Die 2010 JahreDie 2010 Jahre

Sie befinden sich hier:

  1. DRK Sachsenheim
  2. Geschichte
  3. Die 2010 Jahre

2010

Im Rahmen der „Hilfe für Haiti“ des DRK wurde ein Bewirtungsstand Anfang Februar durchgeführt. Mit dem Einsatz von 91 Dienststunden konnte ein Gewinn in Höhe von 810 Euro gespendet werden.

Nachdem die Sporthalle umgebaut wurde, musste die Blutspende in die Mensa verlegt werden. Die Logistik brachte große Herausforderungen mit sich.

Im April haben 32 Einsatzkräfte eine Sanitätswache im Gewerbegebiet Holderbüschle beim 2-tägigen Tag der offenen Tür und Radrennen mit 222 Dienststunden gestellt. Zudem wurde über Erste Hilfe und Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie die Arbeit des DRK informiert.

Bei der Blutspenderehrung ehrte Bürgermeister Fiedler 33 Spender, darunter 8x für 50 Spenden.

Der 2-tägige Ausflug führte nach Idar-Oberstein, u.a. ins Deutsche Edelsteinmuseum und ins Glantal zur Draisinenfahrt über 40 km bergauf. Zwischendurch wurde zur Stärkung eingekehrt. Auf der Hinfahrt fiel der Bus aus und es musste ein Ersatzbus organisiert werden. Trotz oder gerade wegen dieser Umstände wurde es ein unvergesslicher und sehr lustiger Ausflug. Eine besondere Überraschung gab es für Rolf, der eine eigens erstellte Foto-Collage feierlich überreicht bekam.

Neuwahlen mit einigen Wechseln bei der JHV: Vorsitzender Hermann Miller, stv. Vorsitzender Bernd Gruele, Kassier Horst Oberst, Schriftführer Joachim Phillipps. Bereitschaftsleiter Gerd Reinke, Bereitschaftsleiterin Jutta Berkemer-Ziegler, stv. Bereitschaftsleiter Fabian Müller, stv. Bereitschaftsleiterin Annika Hänsch. Jugendleitung Robert Keuerleber. Ausbildungsleitung Hermann Miller. Materialwart Joachim Phillipps. Rolf Seitz wurde zum Ehrenvorsitzenden und Wolfgang Dodenhöft zum Ehrenmitglied ernannt.

Beim Heimatfest wurde eine große San-Wache gestellt und - mit Unterstützung durch Kameraden anderer OVs - der Festumzug abgesichert. Der Bewirtungsstand mit Kaffee, Apfelstrudel und Eis wurde aufgrund der kühlen Temperatur stark nachgefragt.

Zum besseren Kennenlernen der Aktiven der EE West gab es ein gemeinsames Grillfest im August.

Im Rahmen der Zuordnung zur EE West wurde dem OV vom Kreisverband ein Daimler-Benz 507 D als Gerätewagen Technik und Sicherheit überlassen.

Alle Aktiven erhielten neue Polo-Shirts, graue Uniformhosen als Ergänzung und Fleecejacken. Neue Melder, weitere Spinde für die Garage und ein neues Bewirtungs-Zelt wurden beschafft.

Der Silvestertreff musste wegen Sanierung der Ruine Alt-Sachsenheim vor der Ruine stattfinden.

3.883 Dienststunden wurden in der Statistik festgehalten.

Der neue Vorstand 2010

2011

Der 2-tägige Ausflug im April führte zum Flughafen Frankfurt mit Besichtigung, nach Sachsenhausen, zur Grube Messel und nach Worms.

Beim erneuten Tag der offenen Tür des Bauhofs übernahm der OV als Nachbar die Bewirtung. Inkl. Vorbereitung und Aufräumarbeiten fielen 250 Dienststunden an.

Im Juli gab es einige Theateraufführungen im Egartenhof. Die Feuerwehr und das DRK bewirteten im Wechsel.

Bei der Blutspenderehrung wurde u.a. 2x für 75 Spenden geehrt. Im Oktober erhielt der OV eine Ehrenurkunde für die Durchführung von Blutspenden seit 50 Jahren in Sachsenheim. In 94 Blut-
spendeaktionen konnten 22.756 Spenden erzielt werden. Dies war nur mit dem Engagement aller Spenderinnen und Spender möglich, die dem OV tlw. über viele Jahre die Treue hielten.

Ende Oktober übten die Einsatzeinheiten West und Süd gemeinsam das Stellen und Betreiben eines Behandlungsplatzes 25 (BHP 25). Vom OV waren 11 Aktive beteiligt. Jede EE rückte in einem geschlossenen Mot-Marsch an. Gemeinsam wurden die Zelte aufgebaut und der Behandlungsplatz eingerichtet. So gerüstet können auf freiem Feld Patienten bei Großschadenslagen optimal übernommen und versorgt werden.

In der Statistik wurden 4.013 Dienststunden festgehalten, davon z.B. 886 für die Blutspende.

Aufbau eines Behandlungsplatzes 25
Urkunde vom Blutspendedienst
Ausflug nach Frankfurt/Main

2012

Bei der Jahreshauptversammlung trat Bereitschaftsleiter Gerd Reinke aus gesundheitlichen Gründen zurück. Das Amt blieb unbesetzt.

Turnusgemäß wurde am Tag der offenen Tür der Gärtnerei Currle bewirtet.

Bei den Blutspendeterminen in Großsachsenheim war die Spenderzahl seit längerer Zeit rückläufig. Zwischenzeitlich erscheinen kaum mehr 200 Spender pro Termin. Umso erfreulicher war deshalb, dass bei der Blutspendeaktion in Tripsdrill die 5.000 Erstspenderin und der 30.000 Spender geehrt werden konnten.

Im September wurde der Tag der offenen Tür der DRK-Kameraden in Hoffenheim besucht.

Das Helfer-Grillfest im September und der Ausflug im Oktober sorgten für gesellige Stunden. Nach Besichtigung der Baustelle S 21 ging es auf den Fernsehturm, ins Schweinemuseum und in den Killesberg-Park. Bei einem wunderschönen Blick über den Talkessel klang der Tag im Biergarten aus.

Leider musste die JRK-Gruppe mangels Gruppenleiter aufgegeben werden.

Die EE West übte eine Alarmierung mit anschließendem Mot-Marsch. Das Bereitstellungskonzept bewährte sich – nach Sammeln in Sachsenheim wurde gemeinsam ausgerückt.

Ausflug nach Stuttgart

2013

Ein San-Dienst wurde bei der 2-tägigen Gewerbeschau des BdS im Mai gestellt. Beim Straßenfest im Juni bot der OV eine Sanitätsstation inkl. Wickeltisch und einen Bewirtungsstand an.

Bei der Blutspenderehrung im März konnte 1x für 125 Spenden, 2x für 100 und 1x für 75 Spenden geehrt werden, insgesamt wurden 35 Spender geehrt.

Auch auf Facebook findet man den OV Sachsenheim nun unter @drksachsenheim.

Die gesamte EE West ging Anfang Juni in Sachsenheim in Bereitstellung, um für eine mögliche Evakuierung von Pleidelsheim aufgrund eines befürchteten Dammbruchs zur Verfügung zu stehen. Meldereinsatz mal anders: zum Brand im Wohncontainer nur wenige Meter neben dem Vereinsheim ging es zu Fuß.

Das Helfer-Grillfest im Juni ging bis in die späten Abendstunden. Beim Ausflug im September ging‘s nach Hohenhaslach mit Ortsführung, Planwagenfahrt durch die Weinberge und Weinverkostung.

Für das 2-tägige Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit in Stuttgart ging die EE West in Vaihingen in Bereitstellung – mitten drin ein Meldereinsatz für die Bereitschaft Sachsenheim. Gerne werden andere Ortsvereine unterstützt - so z.B. beim Winzerfest in Besigheim, Schäferlauf in Markgröningen, Pferde-
markt in Bietigheim-Bissingen, Wasen und VfB-Spiele in Stuttgart oder bei der kreisweiten Aktion „Hand in Hand“ von THW-Jugend, Jugendfeuerwehr und Jugendrotkreuz in Bietigheim-Bissingen.

Im Oktober wurde das Benefiz-Konzert für die PSNV in der Stadtkirche Großsachsenheim durch den Chor „Notabene“ u.a. mit einer Darstellung von Notfallsituationen im Gemeindehaus mitgestaltet.

Mitte Oktober wurden für die 3. und 4. Klasse an der Grundschule Kleinsachsenheim fünf Erste-Hilfe-Stationen aufgebaut, alle 37 Kids waren hellauf begeistert. Nachdem dies so erfolgreich verlief, wurde mit dem Förderverein vereinbart, dass es künftig alle zwei Jahre diesen EH-Parcours geben wird.

Ende Oktober nahmen die Melderträger als Gruppe Technik und Sicherheit der EE West an der ICE-Nachtübung „Subvento“ im Tunnel bei Vaihingen/Enz teil, insgesamt waren es rd. 1.200 Teilnehmer.

Das Jahr endete mit dem Silvestertreff, leider erneut vor statt in der Ruine Alt-Sachsenheim.

Ausflug in die Weinberge von Hohenhaslach
Team 3. Oktober aus Sachsenheim
Erste Hilfe Schnupperkurs in der Grundschule Kleinsachsenheim
Silvestertreff - unser Team ist startklar ... leider vor der Ruine

2014

Neuwahlen: Vorsitzender Hermann Miller, stv. Vorsitzender Bernd Gruele, Kassier Horst Oberst, Schriftführer Joachim Phillipps. Kommissarischer und stv. Bereitschaftsleiter Fabian Müller, Bereitschaftsleiterin Jutta Berkemer-Ziegler, stv. Bereitschaftsleiterin Annika Hänsch. Jugendleitung Robert Keuerleber. Ausbildungsleitung Birgit Schelling. Materialwart Joachim Phillipps.

Die Blutspenderehrung der Stadt Sachsenheim wurde in die SKS-Jahresfeier integriert. Bei der Blutspende in Tripsdrill konnte der 35.000 Spender begrüßt werden. Eine neue Tradition wurde geboren: am Donnerstag nach der Spendenaktion wurden alle Helfer zum Eisessen eingeladen.

Größere Dienste waren die Bewirtung bei der Gärtnerei Currle, der San-Dienst anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Gewerbeparks Eichwald mit einer San-Wache und 2 weiteren San-Stationen mit 12 Aktiven sowie der San-Dienst bei der kreisweiten Aktion „Hand in Hand“ in Bietigheim-Bissingen.

Neben den üblichen Ausbildungen im Rahmen des Dienstabends und den Lehrgängen im Kreisverband wurde immer wieder über den Tellerrand hinausgeschaut - so wurden beim Metzger einige Schweine-
herzen geholt und seziert. Bei einer gemeinsamen Übung mit den Feuerwehren Kleinsachsenheim und Löchgau wurde die Zusammenarbeit bei einem Verkehrsunfall geübt.

Der 2-tägige Ausflug führte nach Baden-Baden: die Besichtigung der Blutspendezentrale; das Unimog-Museum Gaggenau und das Freizeitzentrum Mehliskopf standen u.a. auf dem Programm.

Der Silvestertreff war erfreulicherweise wieder an gewohnter Stelle in der Ruine Alt-Sachsenheim.

Ausbildung Anatomie
Ausflug zur Blutspendezentrale

2015

In der Bereitschaftsversammlung wurde Fabian Müller nach Absolvieren aller notwendigen Fortbildungen als Bereitschaftsleiter gewählt.

Im Januar wurde ein 2-tägiges Narrentreffen mit Freinacht und großem Umzug abgesichert. Bis zu 35 Einsatzkräfte aus Sachsenheim und benachbarten OVs waren pro Schicht im Einsatz. Gleich am Wochenende darauf folgte ein längerer Meldereinsatz bei einem Hausbrand. Soviel Einsatz wurde mit einem gemütlichen Kameradschaftsabend im „Bierfässle“ belohnt.

Ein Kurbelstativ bis 3,80 m Höhe und Kaltleuchten wurden angeschafft.

Im Juni wurde das 2. Benefizkonzerts von Punktum für die PSNV in Stuttgart unterstützt.

Die Blutspenderehrung fand im Rahmen eines Festakts beim Heimatfest statt. Horst Oberst erhielt die Verdienstmedaille des Gemeinderats Sachsenheim für 50 Jahre Tätigkeit als Kassier.

Bei der Blutspende in Tripsdrill wurde der 40.000 Blutspenders begrüßt, erstmals musste am Donnerstag aufgrund der Hitze im Zelt die Spende abgebrochen werden. Alles wurde in die Sporthalle Bönnigheim umgezogen und am Freitag ging die Spendenwoche dort zu Ende.

Es konnten 6 neue Funkgeräte und ein neuer Torso für die Ausbildung beschafft werden. Umfangreiche Ersatzbeschaffungen bei der persönlichen Schutzausrüstung waren notwendig und die Helme wurden mit Lampen ausgestattet.

Besonders erfreulich war die Neugründung einer JRK-Gruppe im Oktober durch Denise und Birgit Niemeyer.

Beim Erste-Hilfe-Schnupperkurs in der Grundschule Klein-
sachsenheim waren die Kids wieder Feuer und Flamme.

Im November waren über 60 Besucher bei einem öffentlichen Arztvortrag von Dr. med. Julia Wengert zum Thema Schmerztherapie zu Gast.

Mit dem Silvestertreff klang das Jahr aus. Für die Statistik wurden 5.354 Dienststunden festgehalten.

Einsatzbesprechung vor dem Umzug am Narrentreffen
Arztvortrag

2016

Ein Teil des Vorstands trat zur Hälfte der Amtszeit alters- bzw. gesundheitsbedingt zurück, deshalb gab es einige Neuwahlen an der JHV: Vorsitzende Beate Barth, Schriftführerin Birgit Niemeyer. Materialwart Christian Jeschwitz sind nun neu im Amt.

Kassier Horst Oberst wurde von Bürgermeister Fiedler mit der Landesehrennadel ausgezeichnet.

„In der Schule in Hohenhaslach sind mehrere Personen im Feuer eingeschlossen“ lautete das Übungsszenario der Freiwilligen Feuerwehr. Sieben Aktive versorgten die „Verletzten“.

Das JRK startet einen eigenen Facebook-Auftritt.

Der Jahresausflug führte in die Wilhelma und wurde gemeinsam mit dem JRK und den JRK-Eltern zu einem schönen Erlebnis. Im Juni wurde bei der Hochzeit von Kameradin Sabine Spalier  gestanden.

Bei der Blutspende in Tripsdrill wurde der 7.000 Erstspender begrüßt.

Der OV blickte in der neuen integrierten Leitstelle (ILS) in Ludwigsburg hinter die Kulissen.

Das Jahr endete mit dem Silvestertreff.

Spalierstehen auf der Hochzeit unserer Kameradin Sabine

2017

Bei der JHV übernahmen Fabian Müller als Vorsitzender und Robert Keuerleber als stv. Vorsitzender befristet für ein Jahr. Denise Niemeyer übernahm die Jugendleitung.

Bürgermeister Fiedler ehrte 43 Blutspender, davon 6x für 75 und 3x für 100 Spenden.

Ansonsten war es mal wieder ein ruhiges Jahr – die übliche Bewirtung bei der Gärtnerei Currle, mehrere Sanitätsdienste so z.B. beim Elbo-Cup, beim Konfi-Turnier und bei der TSV-Rocknacht, 3 Blutspenden, Stand am Neubürgerempfang, etliche Aktive waren zu Aus- und Fortbildungen beim Kreisverband und auf der Landesschule, Erste-Hilfe-Schnupperkurs in der Grundschule Kleinsachsenheim.

Mit dem Silvestertreff bei strahlendem Sonnenschein ging das Jahr zu Ende. 4.681 Dienststunden sind angefallen.

2018

Bei der JHV gab es Neuwahlen: Vorsitzender Dr.-Ing. Achim Ziegler, stv. Vorsitzende Birgit Schelling, Kassier Horst Oberst, Schriftführer Birgit Niemeyer. Bereitschaftsleiter Fabian Müller, Bereitschaftsleiterin Jutta Berkemer-Ziegler, stv. Bereitschaftsleiterin Annika Hänsch. Jugendleitung Denise Niemeyer. Ausbildungsleitung Birgit Schelling. Materialwart Christian Jeschwitz. Durch seinen berufsbedingten Umzug folgte ihm Michel Roelants nach. Eine neue Funktion wird geschaffen: Annika Hänsch wird Ansprechpartner für den Datenschutz. Hermann Miller wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Turnusgemäß wurde beim Tag der offenen Tür der Gärtnerei Currle bewirtet, am Straßenfest wurde neben dem Bewirtungsstand eine Sanitätswache mit Wickelstation angeboten.

Bei einer gemeinsamen Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenheim stellte sich die Aufgabe Gebäudebrand mit mehreren Verletzten sowie Atemschutzunfall eines Feuerwehrlers „Mayday“.

Jutta Berkemer-Ziegler (20 Jahre im Vorstand und über 25 Jahre Gruppenleiterin) und Birgit Schelling (20 Jahre im Vorstand und 25 Jahre Ausbilderin) erhielten die Verdienstmedaille der Stadt Sachsenheim.

Bei der Blutspenderehrung ehrte Bürgermeister Fiedler u.a. 2x für 125 und 1x für 100 Spenden. Zur Blutspende in Tripsdrill wurde der 50.000 Spender begrüßt.

Zum mehrstündigen Meldereinsatz bei einem Dachstuhlbrand waren insgesamt mehr als 90 Helfer von Feuerwehr und sechs Aktive im Einsatz.

Die Weihnachtsfeier wurde zur Abwechslung in ein Restaurant verlegt. Das traditionelle Wichteln fand trotzdem statt, sonst hätte einfach etwas gefehlt.

Die Playmobil-Großfiguren „Hans“ als Botschafter der Bereitschaft und „Lisa“ als Botschafterin des JRK unterstützen ab sofort die Öffentlichkeitsarbeit im OV.

Auch dieses Jahr wurde mit dem Silvestertreff beendet. Es wurden 4.669 Dienststunden in der Statistik notiert.

wir bekommen Verstärkung: Hans und Lisa helfen uns ab sofort in der Öffentlichkeitsarbeit

2019

Vier Aktive nahmen neben rund 1.000 Einsatzkräften, Statisten und Beobachtern an der NetEX Übung der Landkreise Ludwigsburg und Böblingen: „Terroranschlag“ in Ludwigsburg und Böblingen teil, gemeinsam mit Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und mehreren Einsatzeinheiten des DRK.

Im Vereinsheim wurden alle drei Garagentore durch Sektionaltore ersetzt, dies war kosten-
günstiger als die Instandsetzung der vorhandenen Tore.

Die Instagram-Präsenz @drk_sachsenheim ging online.

Mit Birgit Niemeyer absolvierte die erste Kameradin der Bereitschaft die Ausbildung als Einsatzkraft in der psychosozialen Notfallversorgung und im Einsatzkräftenachsorgeteam.

Jutta Berkemer-Ziegler, Anna-Selina Ubrig und Achim Ziegler nahmen an der Tagung „Wir! Ehrenamt stärken“ des Landesverbands teil. Vorsitzender und Bereitschaftsleiterin waren auf der RettMobil in Fulda, einer der größten Messen für die Feuerwehr und die Rettungskräfte.

Im Juli nahmen einige Aktive an der Fahrzeugausstellung und der Schauübung mit der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenheim anlässlich des Tags der offenen Tür der Feuerwehr teil. Sanitätsdienste hatte der OV beim Elbo-Cup und Kleinhöflesfest.

Die Blutspenderehrung wurde erstmals vom neuen Bürgermeister Holger Albrich durchgeführt, darunter 2x für 125 und 1x für 100 Spenden. Die Blutspende in Tripsdrill fand erstmals im klimatisierten Zelt statt und es konnte der 9.000 Erstspender begrüßt werden.

Für die Beschaffung einer Spezialtrage erhielt der Ortsverein einen Zuschuss der Bürgerstiftung Sachsenheim.

Das JRK bot am Klopferlestag mehrere Spielestationen an.

14.09.2019 60-jähriges Jubiläum

Ausblick:

  • Start mehrerer Angebote "Gesundheitsprogramme" im Oktober.
  • Blutspende am 07.11.2019
  • Silvestertreff am 31.12.2019
Ausbildung im Dienstabend - Blutdruckmessen
Sanitätswachdienst - hier beim Kleinhöflesfest in Kleinsachsenheim
traditionelles Minigolfen zum Beginn der Sommerferien
Hans begleitet unsere Delegation auf die Kreisjahreshauptversammlung
Bereitschaft
Melderträger
DRK Sachsenheim